Zur Person
 Mag. phil. Bärbel Pöch-Eder
 Geb. 1966; verheiratet, 2 Kinder
 Abgeschlossenes Studium der Psychologie und Medizinischen Physiologie 
 an der Universität Graz, 12 Jahre Klavierunterricht am Grazer Konservatorium, 
 Malerei und Ausstellungstätigkeit. 
 Fortbildungen in Psychosynthese, Gestalttherapie, Verhaltenstherapie, 
 Konfliktmanagement und Krisenmanagement. 
 NLP- Lehrtrainerin nach Richtlinien des 
 Österreichischen Dachverbandes für NLP (ÖDV-NLP), Lebens- und Sozialberaterin und 
 Coach. Seit 1994 in der Erwachsenenbildung tätig  im Schulungs-und Projektmanagement, 
 als Trainerin, Moderatorin und Beraterin. 
 Es ist meine Erfahrung und  Überzeugung, dass Menschen lernen können, 
 ihr  berufliches und privates Leben so zu gestalten, wie dies ihren Wünschen, 
 Vorstellungen und Möglichkeiten am besten entspricht.

 Methoden und Wege anzubieten, um dieses Lernen und Gestalten zu unterstützen, 
 ist mir ein Anliegen.


 




     
     
     PERSONARE: lat., hindurchtönen. 
     Der Mensch lebt in seinem
     privaten und beruflichen Umfeld
     viele verschiedene Rollen. Darin
     zeigt er seine verschiedensten
     Fähigkeiten und Stärken in immer 
     neuen Ausdrucksformen. Was aber
     stabil bleibt, ist sein innerstes
     Wesen: „es tönt in allen seinen 
     Rollen gewissermaßen hindurch“.
     Dies ist eine grundlegende Bedeu-
     tung des Wortes „Person“.